evlks  Kontakt  Impressum  Startseite
 Sitemap
DruckvorschauDrucken
 
Stellenausschreibung
Mitarbeiter/in für Öffentlichkeitsarbeit mehr...
Projekte 2017
Gartenbauprojekt mit Flüchtlingen der Diakonie Oberwart (Österreich). mehr...
Der neue Rundbrief ist erschienen.
Evangelisch in Aleppo
Einladung zu einem Vortragsabend am 6.10.2017 mehr...
 Gustav-Adolf-Werk in Sachsen e.V.


Leitprojekte des Jahres

Das GAWiS hat aus der Gesamtzahl aller Projekte des Jahres 2017 acht als Leitprojekte ausgewählt, für deren Unterstützung wir in besonderem Maße werben. Auch Sie können diese oder eines dieser Projekte mit Ihrer Spende unterstützen. Um diese Vorhaben geht es:

1. Mizia/Bulgarien – Sanierung des Gemeindehauses

 
Mizia/Bulgarien
Mizia: Schaden am Gemeindehaus

Die kleine Gemeinde hat bei einer Flut im Jahr 2014, die auch große Teile der Stadt in Mitleidenschaft zog, starke Schäden an ihrem Gemeindehaus hinnehmen müssen: Risse in den Wänden, abfallender Putz und beschädigter Fußboden.
Nach der Trocknungszeit muss das Haus saniert werden. Die Gemeinde ist die einzige evangelische Gemeinde in der Stadt und leistet soziale Integration für Roma-Familien.

Hier wird das Projekt in Mizia näher vorgestellt: PDF | 380 kB

2. Großdeuben/Sachsen – Erweiterung des Gymnasiums

Großdeuben
Gymnasium in Großdeuben

Der Platz im Erdgeschoss des vom christlichen Gymnasium genutzten alten Gebäudes ist zu knapp geworden, die Erweiterung in die oberen Stockwerke wird notwendig. Diese sind nicht saniert oder ausgebaut, so dass z. B. Brandschutzdecken eingebaut werden müssen und zunächst im 1. OG zwei Klassenräume und ein multifunktionaler naturwissenschaftlicher Experimentalraum entstehen sollen.
Hier wird das Projekt in Großdeuben näher vorgestellt:Pdf | 400 kB

3. Serres/Griechenland – Sanierung der Kirche

Serres
Kirche in Serres

Eigene Fluchterfahrungen und ihr christlicher Glaube sind die Beweggründe für die Menschen der Gemeinde, sich seit Sommer 2015 in verschiedenen Flüchtlingslagern an der Grenze zu Bulgarien z. B. durch die Verteilung von Hilfsgütern zu engagieren, so auch in Idomeni. Die Hilfsgüter werden in der leer stehenden Pfarrwohnung gelagert. Das 1929 entstandene Kirchengebäude mit den Gemeinderäumen muss saniert werden, um u. a. Räume zur Unterbringung von Flüchtlingen herzurichten.
Hier wird das Projekt in Serres näher vorgestellt: PDF | 360 kB

4. Lazuri/Rumänien – Heizsystem für das Gemeindehaus

Lazuri vor dem Gemeindehaus
Kindergruppe in Lazuri vor dem Gemeindehaus

Eine ökologische und saubere Heizung wird das Gemeindezentrum und die benachbarte Kirche der Gemeinde heizen, das älteste Gebäude im Dorf.

Die reformierte Gemeinde besteht seit 1582 und pflegt einen regen ökumenischen Austausch mit den vielfältigen Konfessionen im Ort. Das Gemeindeleben wird durch die christliche Jugendtheatergruppe und die Puppenspielgruppe der Kinder bereichert. Für die Heizung soll ein mit Pellets zu heizender Kessel eingebaut werden.
Hier wird das Projekt in Lazuri näher vorgestellt. PDF | 260 kB

5. Togliatti/Russland – Kauf eines Gemeinde- und Diakoniehauses

Togliatti - Ehrenamtliche Arbeit
Togliatti: Ehrenamtliche Arbeit

Die sozialdiakonische Arbeit mit Kindern mit Behinderung schafft der Gemeinde Stabilität und Wachstum. Durch Kursangebote auch für die Familien verschafft sich die Gemeinde Ansehen in der Stadt und baut Vorurteile gegenüber Lutheranern ab. Der Erwerb eines Gebäudes mit großem Grundstück ermöglicht die Ausweitung der Angebote und die Einrichtung einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen. Für evangelische Gemeinden in Russland ist der Besitz eines Gebäudes wichtig, um nicht als „Sekte“ wahrgenommen zu werden.
Hier wird das Projekt in Togliatti näher vorgestellt:
PDF | 150 kB

6. Projekt zum Erntedankfest 2017 Oberwart/Österreich – Gartenbauprojekt mit Flüchtlingen

Oberwart: Brunnenbau
Oberwart: Brunnenbau

Integrations- und Begegnungsmöglichkeit bietet die Diakonie im „Diakonie Forum Oberwart“, das für die ansässige und kürzlich zugewanderte Bevölkerung im Burgenland nahe der ungarischen Grenze offen steht. Auf einem zur Verfügung gestellten Grundstück sollen Flüchtlinge einen Acker bewirtschaften können. In Zusammenarbeit mit Diakoniezentren werden die Erträge verkauft und sollen damit die Lebensgrundlage der Menschen sichern. Perspektivisch soll auch ein kleines Restaurant eröffnet werden.
Hier wird das Projekt in Oberwart näher vorgestellt
PDF | 270 kB

7. Rabat/Marokko – Gemeinsame Theologieausbildung

Rabat: Institut
Rabat: Institut

Die ökumenische Ausrichtung der Ausbildungs- und Begegnungsstätte “Al Mowafaqa“ fördert den christlich-muslimischen Dialog. Sie entstand aus einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit zwischen dem Staat, den französischen Kirchen (ev./kath.) und theologischen Fakultäten. Hier unterrichten (Gast-)Dozenten aus europäischen und afrikanischen Ländern mit unterschiedlichen theologischen Traditionen. Finanzielle Unterstützung für die Bibliothek, die Renovierung von Seminarräumen und die Neugestaltung der Fakultätskapelle wird benötigt.
Für dieses Projekt wird zum Reformationstag 2017 die Landeskollekte erbeten.

8. Kuba/Provinz Mantanzas – Sanierung von Kirchengebäuden

Kuba-Kirchengebäude
Kuba: Kirchengebäude

Noch lange nach der Revolution war den Kirchen die Renovierung ihrer Gebäude untersagt – inzwischen ist dies wieder möglich.

Drei Gemeinden der nordwestlichen Provinz Mantanzas benötigen Hilfe: In Cidra ist der Sanitärbereich des Gemeindehauses wegen Einsturzgefahr gesperrt – er muss saniert werden. In Unión los Reyes beschädigte Wirbelsturm Katrina Kirche und Gemeinderäume, die Küche ist in einem besonders schlechten Zustand. Die Sanierung der Kirchenfassade der Gemeinde La Playa in Mantanzas behebt die Schäden, die durch Meereswind, Feuchtigkeit und Salz entstanden sind.